Mindestlohn: Interview mit Rechtsanwalt und DAMK-Dozent Matthias Klagge

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.

Finnja Skok: „Ich wollte schnell ein großes Lob loswerden: Der Dozent Gero Wendt – einfach grandios. Toll, dass wir an der DAMK die Möglichkeit haben, so einen tollen Dozenten zu hören."

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.

Die Ausbildung

PR kann man lernen. Aber: Man muss dazu in die Schule der Praktiker gehen. PR besteht aus wichtigen Erfahrungen, die weitergegeben werden. Gerade das Handwerk der Kommunikation muss eingeübt und erprobt werden. Jeder künftige PR-Stratege soll in der Praxis erfahren haben, wie Öffentlichkeitsarbeit geschieht. Zu viele Scharlatane sind hier nach wie vor am Werk; sie gaukeln Wirkungen vor, die nie zu erreichen sind. Sie legen Schlagzeilen vor, die beeindrucken sollen und an die sich anderntags doch kein Mensch mehr erinnert. Erfahrene PR-Experten durchschauen solche Manöver. Sie wissen, welche PR-Instrumente in den jeweiligen Situationen eingesetzt werden müssen, und diese Erfahrungen werden sie an Sie weitergeben.
Aber diese Erfahrungen allein reichen nicht aus. Wissen wird immer wichtiger.
Jegliche Aus- und Weiterbildung bleibt an der Oberfläche, wenn sie sich nur auf die Weitergabe von PR-Handwerk beschränkt und nicht auch Beratungs- und Führungskompetenz vermittelt.

Das PR-Studium an der DAMK bietet Ihnen ein anspruchsvolles Curriculum. Es entspricht den Erfordernissen künftiger PR-Fachleute, die den Erfolg im Markt wollen.

Studieninhalte

In neun Monaten bringt Sie das berufsbegleitende Studium zum Public-Relations-Fachwirt DAMK. Zusätzlich bietet sich den Absolventen die Möglichkeit, eine Prüfung zum PR-Berater bei der Akademie für Kommunikationsmanagement (AKOMM) abzulegen.

Das Fachstudium Public Relations bietet profunde, breit angelegte Kenntnisse der Ziele und Instrumente der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und der Unternehmenskommunikation. Kommunikationsprofis vermitteln Ihnen sämtliche Anwendungsfelder der PR – praxisnah und in enger Vernetzung mit Grundlagen des Marketing und der Werbung.

Wir unterscheiden vier Grundaufgaben:

  • Analysieren, Beraten und Pflegen (PR Strategien und Konzepte, Public Relations Management)
    Kommunikationskonzepte entwickeln, kreativ zusammenstellen und umsetzen
  • Informieren und Gestalten (Meinungsbildung, Fach- und Boulevardjournalismus, Storytelling, Pressemitteilungen schreiben)
    Inhalte in Text, Bild und Ton entwickeln, redaktionell erarbeiten und gestalten
  • Kontaktpflege nach innen und außen (Instrumente der PR, Non Profit PR, CSR)
    Menschen innerhalb und außerhalb von Organisationen überzeugen und für bestimmte Ziele gewinnen
  • Organisieren und Abwickeln (Krisen PR, Medienrecht, Agendasetting)
    Für die konkrete Umsetzung braucht es Fingerspitzengefühl, Sorgfalt und Effizienz – damit Ideen und Konzepte Erfolg haben.

Der Nachwuchs

Erfolgreicher Nachwuchs entwickelt sich nicht von selbst.
Aber nur wenige Bildungsstätten bieten den nötigen Leistungskatalog und obendrein die praktische Aus- und Weiterbildung an. Das Projekt der DAMK ist ehrgeizig: Erfahrene Praktiker und hervorragende Wissenschaftler aus Kommunikation und Marketing haben sich hier zusammengefunden, um den PR-Nachwuchs auf seine anspruchsvollen Aufgaben und seine künftige Rolle vorzubereiten.
Auch die AKOMM als anerkannte, bundesweit tätige Zertifizierungsinstanz und die Deutsche Public Relations Gesellschaft (DPRG) haben sich zu ähnlich hohen Berufsvoraussetzungen bekannt. Sie wissen, dass ihr Berufsstand nur dann Aussicht hat, das ihm zukommende Gewicht in der künftigen Informationsgesellschaft zu erhalten, wenn dessen Angehörige entsprechend ausgebildet sind.
Sie wissen auch, dass dann der Erfolg in ihrer Branche vorgezeichnet ist. PR-Fachleute verdienen je nach ihrer Position und der Größe ihrer Organisation zwischen Euro 2.000,– und 6.000,– monatlich. Die Jahreseinkommen der PR-Chefs großer Firmen liegen in den Spitzengehaltsgruppen der Wirtschaft.

Horst Harguth

... ist Akademiedirektor der DAMK und Studienmanager für das Wochenendstudium Fachwirt Public Relations. Er beantwortet gern Ihre Fragen zum Studium.

Telefon:  0211 37 39 00
Telefax:  0211 38 58 136

E-Mail: harguth@damk.de

 

Informationen anfordern